SACHSENKÜCHEN erhält German Brand Award

in der Kategorie „INDUSTRY EXCELLENCE IN BRANDING“

Die Sachsenküchen H.-J. Ebert GmbH wurde am 29. Juni im Rahmen einer feierlichen Gala im DRIVE Volkswagen Group Forum in Berlin mit dem „German Brand Award“ ausgezeichnet. Dieser Preis wird vom Rat für Formgebung und dem German Brand Institute an erfolgreiche Marken, für konsequente Markenführung und für nachhaltige Markenkommunikation vergeben.

„Wir sind stolz darauf, diese renommierte Auszeichnung erhalten zu haben“, betont Sachsenküchen Geschäftsführer Elko Beeg.

Der traditionelle Küchenhersteller aus dem Osterzgebirge konnte vor allem durch zukunftsorientierte Markenführung und durch innovative Produktentwicklung punkten. Zudem überzeugte das Unternehmen die Jury durch das „Lebensstilkonzept“ als einzigartige Verkaufskonzeption für den Fachhandel. „Der German Brand Award ist ein guter Beweis für die erfolgreiche Entwicklung der Marke Sachsenküchen“, ergänzt Beeg.

Initiiert wurde der German Brand Award vom Rat für Formgebung, der 1953 vom Deutschen Bundestag ins Leben gerufen und vom Bundesverband der Deutschen Industrie gestiftet wurde. Ziel des German Brand Institute ist es, die Bedeutung der Marke als entscheidenden Erfolgsfaktor von Unternehmen im nationalen und internationalen Wettbewerbsumfeld zu stärken. Der Award prämiert Marken, die durch ein klares Konzept ihr Unternehmen aus der breiten Masse hervorheben.

Über die Vergabe des German Brand Awards entscheidet eine unabhängige Jury aus Markenexperten unterschiedlicher Disziplinen. Vergeben wird der Preis in drei Wettbewerbsklassen. In der Kategorie „Industry Excellence in Branding“, in der Sachsenküchen vertreten ist, erhalten die besten Produkt- und Unternehmensmarken innerhalb einer Branche eine Auszeichnung.

Geschäftsführer Elko Beeg bei der Preisverleihung in Berlin